So finden Sie den richtigen Zaun für sich

Die Auswahl der Zäune ist heute so groß, wie bei keinem anderen Zubehör für ein Grundstück. Allein die verschiedenen Materialien können einen Suchenden durcheinander bringen. Von Holz über Kunststoff bis zum Metall ist alles zu haben, was ein Herz begehrt. Der Eigentümer hat nun die Qual der Wahl und eine Entscheidung fällt alles andere als leicht.

Ein Zaun sollte im Vorfeld gut geplant werden, denn ganz billig ist die Anschaffung nicht, es sei denn, man entscheidet sich für einen Maschendrahtzaun, der auch seine Vorteile hat. Die Kontrapunkte gegen Holz und Kunststoff liegen bei dem Zeitaufwand, den beide Varianten haben. Nun denken viele bestimmt, welchen Zeitaufwand hat denn ein Zaun aus Kunststoff? Hier liegt der Punkt bei der Pflege, gegenüber einem Maschendrahtzaun, der so gut wie keine Pflege braucht. Genauer gesagt bei den UV-Strahlen und anderen Witterungseinflüssen, denn die können einen noch so teuren Kunststoffzaun arg zusetzen. Beim Holzzaun liegt der Nachteil, gegenüber einem Maschendrahtzaun, klar auf der Hand, denn Holz braucht immer genügend Pflege, damit der Zaun lange schön aussieht und ebenso lange hält. Dazu kommen noch die Extrakosten für Farbe, Lasur und Pinsel, das alles sollte vor einem Kauf unbedingt bedacht werden.

Pluspunkte Metallzaun

Mit einem Maschendrahtzaun oder einem Doppelstabmattenzaun kann keiner etwas verkehrt machen, denn ihnen können Wind und Wetter nichts ausmachen. Beide Zäune können nicht nur im gewerblichen Bereich, sondern auch auf privaten Grundstücken genutzt werden. Bei einem Doppelstabmattenzaun handelt es sich um einen Zaun aus Metall, der aus senkrechten und waagerechten Stäben besteht. Gekauft werden sollte der Doppelstabmattenzaun in einer verzinkten Variante, gleiches gilt auch für den Maschendrahtzaun. Soll es noch eine farbliche Auswahl geben, ist eine Pulverbeschichtung von Vorteil. Apropos Vorteile, die überwiegen natürlich bei einem Doppelstabmattenzaun, denn er ist nicht nur robust, sondern auch widerstandsfähig.

Der größte Pluspunkt ist aber der Aufbau, er kann durchaus in Eigenregie aufgestellt werden. Das ist auch beim Maschendrahtzaun der Fall, denn dieser wird in der Regel auf einer Rolle geliefert und kann deshalb gut gehändelt werden. Beide Zäune benötigen so gut wie keine Pflegemaßnahmen, es sei denn, es hat sich etwas Moos oder Schmutz abgesetzt und das kann schnell und einfach entfernt werden. Ansonsten ist ein Metallzaun nicht unterzukriegen und in den meisten Fällen halten sie ein Leben lang.

Ist der Maschendrahtzaun heute immer noch die günstigste Methode zu einer Einfriedung zu kommen, sind auch die Preise bei einem Doppelstabmattenzaun nicht zu hoch. Er ist auf jeden Fall nicht so kostenintensiv wie andere Zaun Modelle und kann daher jedem Budget angepasst werden.