Herbstlaub sinnvoll im Garten einsetzen

Sehen die Bäume im Herbst nicht wunderschön aus mit ihrem gelben und roten Laub? Wenn es dann doch nur nicht herunterfallen und im Garten herumliegen würde. Wer viele Laubbäume in leaves-63302_640und um seinen Garten herum stehen hat, der kann ein Lied von der Laubplage des Herbstes singen. Doch was soll man damit machen? Man kann es ja schlecht liegen lassen. Oder doch?

Herbstlaub kehren

Um das Laubharken kommt leider kein Gartenbesitzer vorbei. Denn würde das Laub vollständig auf der Rasenfläche verbleiben, würde es dem darunter liegenden Rasen ziemlich stark zusetzen. Denn Laub hat eine stärkere Struktur als Gras / Rasen. Daher würde der Rasen eingehen, bevor sich das Laub weitestgehend zersetzt hat. Außerdem ist eine dicke Laubschicht, die sich langsam zersetzt eine rutschige Angelegenheit.

Also bleibt nur das Zusammenharken. Doch wohin damit? Ein wildes Entsorgen in der Feldmark oder im Wald scheiden selbstverständlich aus. Auch die Biotonne ist merklich ungeeignet. Denn sie ist niemals in der Lage, größere Mengen davon zu fassen. Außerdem wollen die Recycling-Betriebe nicht Unmengen an Laub im Herbst einfahren. Dies würde ihr Konzept des perfekten Komposts, den sie im nächsten Frühjahr wieder verkaufen, ruinieren.

Laubeinsatz im Garten

Jedoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Laub im Garten einzusetzen. Kleinere Mengen davon sind sehr gut für die Konsistenz des eigenen Komposts. Jedoch sollten es keine größeren Mengen sein. Zudem müssen sie unter gearbeitet werden, damit sie nicht zu einem Luftabschluss und somit einer ungenügenden Verrottung führen. Besonders gut eignet sich ein Kompost aus Gittergeflecht, um dem Laub zu Leibe zu rücken. In diesem kann das Laub optimal gesammelt werden. Jedoch sind sie nur ausreichend für kleinere Mengen. Circa 20 % des gesamten Komposts dürfen aus Laub bestehen. Einige Laubarten verrotten nur sehr langsam. Hierzu gehören Eiche, Kastanie, Walnuss und Pappel. Ihr Laub sollte geschreddert werden, bevor es auf den Kompost gelangt.

Leicht verrottbares Laub kann auf den Blumenrabatten als Frostschutz eingesetzt werden. Zum Frühjahr hin ist es dann fast vollständig verrottet und ergibt einen guten Dünger für die Blumen.

Igel und andere Nützlinge des Gartens würden sich freuen, wenn in der einen oder anderen Ecke ein großer Laubhaufen aufgeschichtet werden würde. Denn dies ist der optimale Platz für sie zum Überwintern. Er muss nicht trocken gelegen sein, aber auch nicht unbedingt den stärksten Regen abbekommen.

Für alle, die ihr Herbstlaub dennoch loswerden wollen, stehen die Abfallunternehmen / Recyclingunternehmen der Kommunen helfend zur Seite. In vielen Kommunen kann das Herbstlaub sogar kostenfrei angeliefert werden.

Dieser Beitrag wurde unter Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.