Falsche Dämmung kann schlimme Folgen haben

Eine gute Wärmedämmung sorgt für ein gutes Raumklima und sie spart zudem auch noch Heizkosten. Eine falsche Dämmung kann hingegen dafür sorgen, dass sich Schimmel bildet und das ist wiederum eine Gefahr für Leib und Leben. Schuld daran tragen auch unsere Politiker, die immer wieder neue Dämmmaßnahmen gefordert und dabei wichtige Aspekte nicht bedacht haben.

Auf der Agenda steht seit mehreren Jahren die Gebäudedämmung ganz oben, da sie eine effizientere Nutzung der Heizenergie bringen sollte. Von der Bundesregierung wurden neue bauliche Maßnahmen in Bezug auf die Dämmung sogar noch gefördert, doch je mehr gedämmt wird und dann gegebenenfalls auch nicht richtig, desto größer ist die Gefahr der Schimmelbildung. Wände müssen nämlich atmen können und das wurde hier größtenteils vergessen. Weiterlesen

Selbstgemachte Hausnummer und andere Einsatzmöglichkeiten von Holz

Holz ist eines der vielseitigsten Materialien überhaupt, aus ihm lassen sich die schönsten Sachen wie Möbelstücke, Spielsachen, Wohnraumaccessoires und Kunstgegenstände fertigen.Man braucht sich nur einmal umzusehen und man wird feststellen, dass man von zahlreichen Gegenständen aus Holz umzingelt ist und viele von ihnen auch tagtäglich benutzt.
Beim Werkstoff Holz steht unbestritten der natürliche Charakter im Vordergrund, andere Aspekte spielen dagegen eher eine untergeordnete Rolle.

Wegen seines natürlichen Charakters wird Holz auch gerne in Außenbereichen wie Gärten oder bei öffentlichen Anlagen eingesetzt. Das können Zäune, Sichtschutz, Lauben oder einfach auch dekorative Gegenstände sein. Obwohl jede Vorrichtung aus Holz seinen bestimmten Nutzen erfüllt, haben sie allesamt eines gemeinsam, sie strahlen eine natürliche Atmosphäre aus. Weiterlesen

Sagen Sie Holzschädlingen den Kampf an!

Sie lieben Holz und sie werden heiß und innig von Hausbesitzern gehasst: Der Holzbockkäfer sowie der Nagekäfer, der allgemein unter dem Begriff „Holzwurm“ bekannt ist. Haben sie sich erst einmal in einem Holzhaus oder einem Dachstuhl festgesetzt, kann dieser Befall nicht nur die Statik des Hauses oder Dachstuhles in Gefahr bringen. Auch können sie, wenn der Befall nicht entdeckt wird, die Balken sogar zum Einsturz bringen.

Doch soweit muss es nicht kommen. Bereits recht frühzeitig kann der Befall entdeckt werden. Denn sind diese beiden Tierchen angekommen, rieselt Sägespäne aus den Balken herunter. Auch sind im Holz diverse kleine Löcher zu finden.

Nicht in Panik geraten

Es ist richtig, dass viele Häuser in der heutigen Zeit aus Holz oder zumindest mit einem Holzständerwerk errichtet wurden. Doch auch Massivhäuser besitzen einen wichtigen Holzanteil: Nämlich ihren Dachstuhl. Und richtig: Alle Hölzer, die zum Bau eines Dachstuhles oder eines Holzhauses verwendet werden, sind selbstverständlich nicht im Rohzustand. Sie wurden bearbeitet und in diesem Ablauf auch imprägniert. Weiterlesen

Dachgeschoss nutzen

Den Dachstuhl zum Wohnraum ausbauen

Der Dachboden kann in vielen Fällen ausgebaut werden um extra Platz im Haus zu schaffen. Allerdings sollte man vor dem Dachausbau ein wenig vorausplanen und ein paar Dinge berücksichtigen. Am besten ist es, wenn man sich mit einem Fachmann über den Dachausbau unterhält und sich hier fachlich beraten lässt. Bei der Planung des Dachausbaus sollte berücksichtigt werden, für was der Dachboden später genutzt wird. Vielleicht braucht man den Dachboden als extra Schlafzimmer oder als Büro. Es kommt auch auf die Dachform an, denn die Dachform bestimmt die An- und Ausbaumöglichkeiten. Die Wärmedämmung im Dachboden ist wichtig, und dies sollte man in der Planung mit bedenken.

Nicht alle Arbeiten können hier in Eigenleistung ausgeführt werden. Das Verlegen von elektrischen Leitungen zum Beispiel, sollte immer von einem Elektriker ausgeführt werden. Dies gilt ebenfalls für Arbeiten an Sanitäranlagen. Will man also ein Badezimmer im Dachstuhl installieren, ist es unbedingt nötig für diese Arbeit einen Handwerker anzustellen. Weiterlesen

Ein neues Gesicht für den Garten

Der Geschmack verändert sich im Laufe der Zeit und so bekommt der Garten ein neues Gesicht. Den Wildwuchs beseitigen und den neuen Ideen Raum geben. Oft muss vieles weichen und man entdeckt dabei, die wirkliche Größe. Da bieten sich optische Veränderungen an. Ein Steingarten mit Skulpturen, eine grüne Oase mit Teichlandschaften, oder der klassische Garten mit Rasen und Sträuchern. Eine Holzterrasse oder aus Stein? Ihrem Wunschgarten sind keine Grenzen gesetzt, wenn Sie sich an gewisse Regeln halten.

Bäume und Sträucher nicht zu nah an Nachbars Zaun pflanzen, wäre ein Anfang. Auch die Filteranlage eines Pools oder Teichs, kann Lärm verursachen. Zudem sollte der Grillplatz in einem geschützten Eck platziert werden. So haben die Nachbarn den Geruch und die Gäste, nicht direkt vor der Nase. Je nach Platz und Größe bieten sich auch Gartenhäuschen an. Sie sind äußerst praktisch und ein idealer Stauraum für den Winter und Ihre Gartenutensilien. Weiterlesen

Neue Fenster

Neue Fenster braucht das Land

Für jeden Häuslebauer mag das wohl ein Graus sein. Die Fenster sehen verwittert aus und der Wind bläst durch so manche Fuge in den Raum. Wie lange statistisch gesehen Fenster halten kann man so nicht sagen. Holzfenster gibt es schon länger als Kunststofffenster.

Doch diese Frage sollte sich grundsätzlich erst gar nicht stellen. In den letzten 10 Jahren hat sich sehr viel in der Entwicklung der Fenster getan. Die Energieeffizienz im Vergleich zu den Fenstern aus den 50er oder gar 60er Jahren ist geradezu phänomenal.

Die Verglasung, der Rahmen und die verwendeten Materialien, wie zum Beispiel die Glasabstandhalter haben die U-Werte der Fenster so weit verbessert, dass sie die Gesamtenergiemenge eines Einfamilienhauses um einiges verringert werden kann.

Sicherlich sind alte Fenster immer noch schön anzusehen und alte Holzfenster haben gewiss ihren Charme, aber wer spart nicht gerne Energie und tut auch noch etwas für die Umwelt. Weiterlesen

Die Sache mit der Dampfsperre

Was ist eigentlich eine Dampfsperre?

Immer wieder hört man mal den Begriff Dampfsperre doch was sich dahinter verbirgt wissen nur die wenigsten. Wie wichtig die Dampfsperre ist merkt man oft erst nach Jahren. Aber dazu später mehr.

Auch den Begriff Dampfbremse mag der eine oder andere schon mal gehört haben. Was hier der Unterschied ist erklären wir Ihnen.

Wie ist die Dampfsperre aufgebaut?

Zunächst einmal dient die Dampfsperre in erster Linie dazu, damit die Feuchtigkeit eines Raumes abgefangen wird. Beim Kochen, Duschen oder aber auch nur den Mensch selbst wird Feuchtigkeit produziert.
Die Dampfsperre hindert die Feuchtigkeit daran ins Mauerwerk oder gar in die Dämmung eines Dachstuhles zu gelangen. Direkt vor die Isolierung wird eine Folie schützend angebracht. Also auf der Innenseite eines Raumes.

Warum muss die Feuchtigkeit abgefangen werden?

Hält man die Feuchtigkeit nicht auf, kann sie in die Dämmung oder gar in Schalung des Dachstuhles gelangen. Die feuchte Dämmung kann so anfangen zu schimmeln oder im schlimmsten Falle beginnt der Dachstuhl an zu faulen.

Oft erst nach Jahren entdeckt man den Schaden. Dann kann es unter Umständen schon zu spät sein und der Dachstuhl muss schlimmstenfalls erneuert werden. Hier entstehen dann teure Instandsetzungsarbeiten. Weiterlesen

So kommt der Teppich auf die Treppe

Wer seine Treppen mit textilen oder elastischen Belägen versehen möchte, der sollte auf alle Fälle auf belastbare Produkte zurückgreifen. Teppiche sind mit einem Symbol versehen das aussagt, dass sie für Stufen geeignet sind. Teppichbelag sorgt nicht nur für mehr Wohnkomfort, es verleiht Treppen zudem eine positive Optik.

Arbeitsanleitung

1. Sind die Stufen noch stabil und nicht verschlissen, können textile Beläge um die Treppennase herum verklebt werden. Hier wird eine Kombination verschiedener Kleber empfohlen:
Dispersionskleber für gerade Untergründe, da dieser korrigierbar ist, Kontaktkleber für runde Stellen, weil hier im Material Spannung entsteht und sofortige Haftung vonnöten ist. Zur
Vorbereitung des Untergrunds soll nach Vorgaben der Hersteller verfahren werden. Dabei Kleber auf die Stufe aufbringen und Belag einlegen. Wenn der Kleber soweit angezogen hat,
Treppennase und Rest des Belages mit Kontaktkleber bestreichen. Sobald dieser abgelüftet hat den Belag um Kante herum abziehen. Weiterlesen

Anfängerfehler bei Zäunen

In Deutschland müssen alle Grundstücke deutlich voneinander abgegrenzt werden. Entlang der Grundstücksgrenzen muss jeder Grundstücksbesitzer einen Zaun ziehen. Welcher Art dieser Zaun ist, können die Gemeinden in der Gemeindesatzung festlegen.

Dadurch kann natürlich eine Art Uniformität entstehen. Die Gemeinden möchten jedoch oftmals, dass die Straßenfronten der Grundstücke einheitlich sind. Wobei sich die Festlegungen der Gemeinden meist nur auf die Art des Zauns beziehen, nicht etwa auf dessen Farbe.

Am einfachsten zu realisieren ist der Maschendrahtzaun. Er erfordert wenig finanziellen Aufwand und ist mit 2 Personen in kurzer Zeit hergestellt. Fast genauso einfach ist die Verwendung der Zaunelemente, die in jedem Baumarkt zu haben sind. Wer es etwas aufwändiger mag, kann einen Doppelstabmattenzaun errichten. Weiterlesen

Sorgen Sie mit einer Handpumpe vor

Handpumpen im Garten haben den Vorteil, dass Sie unabhängig vom Strom jederzeit Wasser bewegen können. Es gibt sehr verschiedene Handpumpen, die für Gärten eingesetzt werden können. Nicht jede Pumpe ist für jeden Zweck geeignet. Es gibt Flügelpumpen und Membranpumpen. Die bekannteste Art dieser Handpumpen sind Schwengelpumpen für den Garten. Bewegt man den Griff nach unten bewegt sich der Kolben, auch Schwengel genannt, nach oben und durch ein Einlassventil strömt Wasser in den Pumpenraum. Beim Heben schließt diese das Einlassventil und das Wasser aus dem Pumpenraum wird durch den Auslass der Pumpe gedrückt. Dabei entsteht kein Wasserdruck.

Installation von handbetriebenen Gartenpumpen

Handpumpen wie Flügelpumpen oder Membranpumpen werden oft nicht fest installiert. Es wird bei Bedarf eine Schlauchleitung in das Wasser legt, das gepumpt werden soll und die Pumpe wird in der Hand gehalten oder an einem Pfahl angeschraubt und so das Wasser gepumpt. Bei Schwengelpumpen ist dies anders, Schwengelpumpen werden fest installiert, weil diese einen guten Stand benötigen. Weiterlesen