Ein neues Gesicht für den Garten

Der Geschmack verändert sich im Laufe der Zeit und so bekommt der Garten ein neues Gesicht. Den Wildwuchs beseitigen und den neuen Ideen Raum geben. Oft muss vieles weichen und man entdeckt dabei, die wirkliche Größe. Da bieten sich optische Veränderungen an. Ein Steingarten mit Skulpturen, eine grüne Oase mit Teichlandschaften, oder der klassische Garten mit Rasen und Sträuchern. Eine Holzterrasse oder aus Stein? Ihrem Wunschgarten sind keine Grenzen gesetzt, wenn Sie sich an gewisse Regeln halten.

Bäume und Sträucher nicht zu nah an Nachbars Zaun pflanzen, wäre ein Anfang. Auch die Filteranlage eines Pools oder Teichs, kann Lärm verursachen. Zudem sollte der Grillplatz in einem geschützten Eck platziert werden. So haben die Nachbarn den Geruch und die Gäste, nicht direkt vor der Nase. Je nach Platz und Größe bieten sich auch Gartenhäuschen an. Sie sind äußerst praktisch und ein idealer Stauraum für den Winter und Ihre Gartenutensilien. Weiterlesen

Neue Fenster

Neue Fenster braucht das Land

Für jeden Häuslebauer mag das wohl ein Graus sein. Die Fenster sehen verwittert aus und der Wind bläst durch so manche Fuge in den Raum. Wie lange statistisch gesehen Fenster halten kann man so nicht sagen. Holzfenster gibt es schon länger als Kunststofffenster.

Doch diese Frage sollte sich grundsätzlich erst gar nicht stellen. In den letzten 10 Jahren hat sich sehr viel in der Entwicklung der Fenster getan. Die Energieeffizienz im Vergleich zu den Fenstern aus den 50er oder gar 60er Jahren ist geradezu phänomenal.

Die Verglasung, der Rahmen und die verwendeten Materialien, wie zum Beispiel die Glasabstandhalter haben die U-Werte der Fenster so weit verbessert, dass sie die Gesamtenergiemenge eines Einfamilienhauses um einiges verringert werden kann.

Sicherlich sind alte Fenster immer noch schön anzusehen und alte Holzfenster haben gewiss ihren Charme, aber wer spart nicht gerne Energie und tut auch noch etwas für die Umwelt. Weiterlesen

Die Sache mit der Dampfsperre

Was ist eigentlich eine Dampfsperre?

Immer wieder hört man mal den Begriff Dampfsperre doch was sich dahinter verbirgt wissen nur die wenigsten. Wie wichtig die Dampfsperre ist merkt man oft erst nach Jahren. Aber dazu später mehr.

Auch den Begriff Dampfbremse mag der eine oder andere schon mal gehört haben. Was hier der Unterschied ist erklären wir Ihnen.

Wie ist die Dampfsperre aufgebaut?

Zunächst einmal dient die Dampfsperre in erster Linie dazu, damit die Feuchtigkeit eines Raumes abgefangen wird. Beim Kochen, Duschen oder aber auch nur den Mensch selbst wird Feuchtigkeit produziert.
Die Dampfsperre hindert die Feuchtigkeit daran ins Mauerwerk oder gar in die Dämmung eines Dachstuhles zu gelangen. Direkt vor die Isolierung wird eine Folie schützend angebracht. Also auf der Innenseite eines Raumes.

Warum muss die Feuchtigkeit abgefangen werden?

Hält man die Feuchtigkeit nicht auf, kann sie in die Dämmung oder gar in Schalung des Dachstuhles gelangen. Die feuchte Dämmung kann so anfangen zu schimmeln oder im schlimmsten Falle beginnt der Dachstuhl an zu faulen.

Oft erst nach Jahren entdeckt man den Schaden. Dann kann es unter Umständen schon zu spät sein und der Dachstuhl muss schlimmstenfalls erneuert werden. Hier entstehen dann teure Instandsetzungsarbeiten. Weiterlesen

So kommt der Teppich auf die Treppe

Wer seine Treppen mit textilen oder elastischen Belägen versehen möchte, der sollte auf alle Fälle auf belastbare Produkte zurückgreifen. Teppiche sind mit einem Symbol versehen das aussagt, dass sie für Stufen geeignet sind. Teppichbelag sorgt nicht nur für mehr Wohnkomfort, es verleiht Treppen zudem eine positive Optik.

Arbeitsanleitung

1. Sind die Stufen noch stabil und nicht verschlissen, können textile Beläge um die Treppennase herum verklebt werden. Hier wird eine Kombination verschiedener Kleber empfohlen:
Dispersionskleber für gerade Untergründe, da dieser korrigierbar ist, Kontaktkleber für runde Stellen, weil hier im Material Spannung entsteht und sofortige Haftung vonnöten ist. Zur
Vorbereitung des Untergrunds soll nach Vorgaben der Hersteller verfahren werden. Dabei Kleber auf die Stufe aufbringen und Belag einlegen. Wenn der Kleber soweit angezogen hat,
Treppennase und Rest des Belages mit Kontaktkleber bestreichen. Sobald dieser abgelüftet hat den Belag um Kante herum abziehen. Weiterlesen

Anfängerfehler bei Zäunen

In Deutschland müssen alle Grundstücke deutlich voneinander abgegrenzt werden. Entlang der Grundstücksgrenzen muss jeder Grundstücksbesitzer einen Zaun ziehen. Welcher Art dieser Zaun ist, können die Gemeinden in der Gemeindesatzung festlegen.

Dadurch kann natürlich eine Art Uniformität entstehen. Die Gemeinden möchten jedoch oftmals, dass die Straßenfronten der Grundstücke einheitlich sind. Wobei sich die Festlegungen der Gemeinden meist nur auf die Art des Zauns beziehen, nicht etwa auf dessen Farbe.

Am einfachsten zu realisieren ist der Maschendrahtzaun. Er erfordert wenig finanziellen Aufwand und ist mit 2 Personen in kurzer Zeit hergestellt. Fast genauso einfach ist die Verwendung der Zaunelemente, die in jedem Baumarkt zu haben sind. Wer es etwas aufwändiger mag, kann einen Doppelstabmattenzaun errichten. Weiterlesen

Sorgen Sie mit einer Handpumpe vor

Handpumpen im Garten haben den Vorteil, dass Sie unabhängig vom Strom jederzeit Wasser bewegen können. Es gibt sehr verschiedene Handpumpen, die für Gärten eingesetzt werden können. Nicht jede Pumpe ist für jeden Zweck geeignet. Es gibt Flügelpumpen und Membranpumpen. Die bekannteste Art dieser Handpumpen sind Schwengelpumpen für den Garten. Bewegt man den Griff nach unten bewegt sich der Kolben, auch Schwengel genannt, nach oben und durch ein Einlassventil strömt Wasser in den Pumpenraum. Beim Heben schließt diese das Einlassventil und das Wasser aus dem Pumpenraum wird durch den Auslass der Pumpe gedrückt. Dabei entsteht kein Wasserdruck.

Installation von handbetriebenen Gartenpumpen

Handpumpen wie Flügelpumpen oder Membranpumpen werden oft nicht fest installiert. Es wird bei Bedarf eine Schlauchleitung in das Wasser legt, das gepumpt werden soll und die Pumpe wird in der Hand gehalten oder an einem Pfahl angeschraubt und so das Wasser gepumpt. Bei Schwengelpumpen ist dies anders, Schwengelpumpen werden fest installiert, weil diese einen guten Stand benötigen. Weiterlesen

Kampf der Giganten – zwei beliebteste Zäune im Vergleich

Wer einmal mit offenen Augen durch die Straßen läuft wird feststellen, dass gerade zwei Zaunvarianten besonders häufig anzutreffen sind, der Maschendrahtzaun und der Doppelstabmattenzaun. Beide Zäune sind sehr unterschiedlicher Natur, bieten jedoch, jeder für sich, auch ganz eigene Vorzüge. Auf welchen Zaun die Wahl fällt, sollte daher von den persönlichen Anforderungen abhängig gemacht werden.

Was für den Maschendrahtzaun spricht

Einer der Hauptgründe für den sich viele Nutzer für einen Maschendrahtzaun entscheiden, ist natürlich erst einmal der Preis. Der Maschendrahtzaun gehört zu den günstigsten Zaunvarianten die der Handel anbietet und lässt sich ausgesprochen vielseitig einsetzen. Der Maschendrahtzaun ist einfach ein Klassiker und nicht mehr von privaten Grundstücken wegzudenken. Weiterlesen

Fliegengitter bewahren Ihre nächtliche Ruhe

Wenn es um einen guten Insektenschutz geht, kommt kaum jemand um das Thema Fliegengitter herum. Das Angebot an Fliegenfenster und Insektenschutztüren ist mittlerweile so groß, das jeder seine individuellen Bedürfnisse erfüllen kann. Allerdings sollte vor einem Kauf gut überlegt werden, welchen Zweck einFliegengitter erfüllen soll. Soll der Fliegengitter einfach nur dafür sorgen, Fliegen, Mücken und Spinnen draußen zu halten, reicht in der Regel ein günstigerFliegengitter, der mit einem Klebeband befestigt wird. Diese Methode kostet kaum mehr als 5 Euro, ist kinderleicht anzubringen und der Schutz beginnt ab der ersten Minute.

Leider hat jedes Ding seine Vor- und Nachteile, der größte Nachteil bei diesem Fliegengitter ist, das Fenster kann nicht mehr uneingeschränkt bedient werden. Soll das aber der Fall sein, ist zu einem Fliegenfenster zu raten, das sich in einem Dreh- oder Spannrahmen befindet. In der Regel werden diese Fliegengitterals Bausatz verkauft, die genau auf Maß zugeschnitten werden. Verwendet wird hierzu ein Alu- Rahmen, der einfach und leicht mit einer üblichen Schere behandelt werden kann.
Weiterlesen

Schlicht, elegant und Nützlich – die Glaswand

Nicht jedes Material passt zu Haus und Garten, daher ist es oft gar nicht so einfach des passende Wind- oder Sichtschutzelement für die Terrasse zu finden. Wer zudem auf pflegeleichte und dauerhafte Terrassenabtrennungen setzt, der sollte bei der Auswahl schon etwas genauer hinsehen. Eine Möglichkeit diesbezüglich gibt es, das Material ist optisch neutral, zeitlos und passt wirklich zu jedem Stil. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen modernen, japanischen, mediterranen oder ländlichen Stil handelt: Sichtschutzwände aus Glas sind überall passend.

Glaswände als Wind- und Sichtschutz

Glas erfüllt die Funktion des Blickschutzes sehr gut, zudem sind diese Wände auch ein hervorragender Schutz gegen zugige Gartenbereiche. Als reiner Windschutz eignet auch durchsichtiges klares Glas, somit hat man ungehinderten Blick auf den Garten frei. In einem Reihenhausgarten empfiehlt sich Mattglas als Sichtschutz zum Nachbarn, Klarglas dagegen in Richtung Garten. Weiterlesen

Das Spiel mit den Neutralfarben

Neutralfarben sind nicht übermäßig aufregend, doch das muss nicht bedeuten, dass sie langweilig sind. Ganz im Gegenteil: Ein Zimmer in neutralen Farben kann ebenso abwechslungsreich sein wie ein Raum in auffallenden Farben. Die große Palette reicht von den hellen Sandtönen bis zu tiefem Schokoladenbraun und Blauschwarz. Kombiniert man sie, ergeben diese hellen und dunklen Tönungen ein subtiles, aber sehr aufregendes Spiel von Licht und Schatten.

In der Regel werden die meisten Naturfarben als neutral bezeichnet, beispielsweise die verschiedenen Spielarten von Grau, sanfte Erdfarben und diesiges Blau. Neutralfarben sind zeitlos und kommen nie aus der Mode, deshalb strahlen Wohnungen in diesen Tönen immer eine zeitlose Eleganz aus.

Weil Neutralfarben so vielseitig sind, können Sie nahezu in jedem Raum verwendet werden. Sie haben etwas Sanft-Beruhigendes an sich, sind aber flexibel genug, um sich jeder Stimmung in jedem Lebensstil anzupassen.
Da sie im Gegensatz zu kräftigen Farben keine starken Reaktionen provozieren, sind sie sozusagen die ideale Wahl für Räume, die von mehreren Menschen benutzt werden. Weiterlesen